Friday, 15 July 2016

in Anlehnung an das Layout von Shoreline entstand Alfrieds Geburtstagsquilt

Die roten Stoffe mit dem Vintagemuster sah mein Mann in dem Laden von  Den Haan & Wagenmakers. Die Verkäuferin sortierte die verschieden rotgemuster Stoffe zu Fatquarter. " Oh , was für eine schön Farbkomposition !" entfuhr es ihm , für mich völlig überraschend. Denn sein Interesse an Stoffen ist eigentlich gleich null. Aber Recht hatte er . Die Fatquarter sahen einfach toll aus. Ich hatte sofort die Idee: daraus wird der Kuschelquilt zum 70zigsten. Der dunkelblaue Hintergrundstoff ist mit Procion MX selbst gefärbtes Baumwollsatin. Das passende Layout fand ich unter den freien Mustern bei Tula Pink

Saturday, 4 June 2016

mein King Size Quilt -- er liegt fertig gequiltet von Birgit Schüller

Ich berichtete bereits hier von meinem Monstrumquilt, den ich eigentlich auf meiner Brother 1500S selber quilten wollte. Bei dem Vorsatz war es geblieben. Es fehlte mir ein genügend großer Tisch zum Sandwichen und eine ausreichende Arbeitsfläche hinter und links der Nähmaschine. Meines Erachtens eine Grundvoraussetzung, um die Stoffmenge eines Quilts von 280cmx280cm bewältigen zu können. In der  Longarmquilterin Birgit Schüller fand ich Gott sei Dank eine kompetente Hilfe. Sie hat ihren Job ausgezeichnet gemacht. Es ist für mich eine Riesenfreude , den Quilt jetzt fertig liegen zu sehen.






Detail




noch eine Detailaufnahme






Friday, 22 April 2016

Splash of Color Maschinensticken für Part 3 von 6 ist getan




Ein weiterer Schritt der Maschinenstickerei meines Projektes "Splash of Color "ist bewältigt. Die Stickarbeit braucht doch sehr viel Zeit. Vor allen Dingen die Vorbereitung für das genaue Platzieren der Applikationsformen. Der Applistoff muß mit Sprühstärke stabilisiert werden und die Umrisse des Applimotives werden mit der Stickmaschine in einem Arbeitsschritt ohne Faden auf den mit Heat N Bond hinterbügelten Stoff perforiert.

Ober und Unterfadensensor muß ausgeschaltet sein, sonst meckert die Maschine, wenn kein Faden eingefädelt ist


mit Heat N Bond hinterbügelterApplistoff  wird mit Tesakrepp zum perforieren der Motivkonturen im Rahmen fixiert

jetzt können die Formen ausgeschnitten werden und zum weiteren besticken auf den hintergrundstoff gebügelt werden

Tuesday, 19 April 2016

Maschinensticken und Free Motion Quilting

Ich hatte mich in dies "gedoodelte" Applistickerei verguckt und aus der  Probestickerei ist dieses Kuschelkissen für das Kinderimmer von Florian und dem Aprlibaby, dass immer noch auf sich warten lässt, geworden.Für die  Rückseite habe ich einen Rest Kuschelvlies verwendet.


Thursday, 14 April 2016

Free Motion Quilten nach Zwangspause

Gestern habe ich mich wieder beim FMQ austoben können. Mein Brother Schnellnäher PQ1500s kam endlich aus der Werkstatt zurück. Das Applimotiv ist ein von Sarah Vedeler digitalisiertes Motiv und den Hintergrund habe ich gequiltet---- nach wochenlanger Pause. Beim Spulen hatte ich nicht aufgepasst, so dass ein Drittel einer Polyesthergarnrolle aus dem Gehäuse heraus gepuhlt werden mußte. Das hatte sich um Die Welle des Handrads gewickelt und war durch die Hitze mit dem verschmolzen und musste so ersetzt werden. Also----- beim Spulen aufpassen und nicht gleich mit hoher Geschwindigkeit die Maschine hetzen.






Das ist das Garnknäuel aus dem Gehäuse meiner Nähmaschine 

Monday, 11 April 2016

Färbetag



Wenn Frau zuviel Farbe ansetzt, weil sie sich verrechnet hat und ihr ein Denkfehler, was gar nicht so selten ist,passiert muss weiter gefärbt werden.
 
der Eimer mit der Farbflotte und den 4qm Stoff fehlt auf dem Bild 

 Das Ergebnis meines Färbetages. Ich bin überrascht und sehr zufrieden.
 
Blau und violett für Jahre (!) ausreichend
 Erfreulich , dass der passende Hintergrundstoff für die Fertigstellung meines Millefioris dabei abfiel . Mehr zufällig----
 
passt doch, oder??

 eigentlich war der 2m Baumwollsatin für einen Streifenquilt vorgesehen. Aber diese Farbe passt so gar nicht zu den ausgesuchten Rottönen.
 
 

Friday, 8 April 2016

Aprilbabys Erstlingsausstattung, Floriansfrühjahrsgarderobe, Jeansrecycling für Schwiegertochter, mein Millefiori

In meinem Nähzimmer herrscht Chaos. Die Ankunft des Aprilbabys steht vor der Tür und hierfür habe ich non stop genäht. Und Florian ist tüchtig gewachsen und brauchte neue Klamotten. Abends habe ich mich mit meiner Handnäharbeit entspannt. Der Millefiori wächst so langsam und ich habe Probleme den Fortschritt zu fotografieren. Meine Designwand reicht dafür schon lange nicht mehr. Sieben Rosetten sind bisher zusammengenäht.











rosa-rot für's Aprilbaby




Outdoorkleidung für den Enkelsohn




Jeansrecycling für die Schwiegertochter


Stick-und Nähmaschinen sind gut ausgelastet




Blick auf die Designwand mit Works in Progress