Tuesday, 30 December 2014

Fantastiere


Die Weihnachtstage sind vorüber, Tochter und Schwiegersohn sind wieder nach Hause gefahren und bereiten sich auf ihren Berufsalltag vor und Alfried und ich haben unser Häuschen wieder für uns alleine . Auch schön!
Julia hat mir zu Weihnachten ein tolles Buch geschenkt; für mich toll. Es heißt Fantastiere; Malen und Zeichnen von Carla Sonheim.
 Mein Töchting hatte mich bei Boesner beobachtet, wie ich mit großem Interesse in diesem Buch geblättert hatte und dann den eigentlichen Grund des Besuches in diesem Laden vergaß und ich mich immer mehr in dieses Buch vertieft hatte. Und jetzt ist es meins. Ausgehend von Klecksen , Rissen ermutigt die Autorin , seiner Phantasie zu folgen und ohne jegliche Erfolgszwänge zu Blei- und Buntstiften zu greifen und aus letzt genannten Vorgaben Fantastiere zu gestalten. Das ist mein Ding. Es ist schon eine Weile her, da war ein Klecksbild Ausgangspunkt für mein textiles Bild: Versöhnung mit meinen Geistern. Weitere Erläuterungen dazu findet ihr hier:





 

Nachdem ich meine Utensilien für einen entspannten Zeichenabend zusammengesucht hatte, entdeckte ich dieses Klecksbild in meinem Aquarellkasten und nahm es als erstes Übungsobjekt.
Mein  Fantastier wird morgen Vorlage werden für meinen Talisman 2015.  Bei mir zu hause ist es mittlerweile zur Tradition geworden am Silvesterabend den Talisman für das kommende Jahr zu gestalten. Wer Sylvester Gast ist , beteiligt sich in der Regel an dieser Sylvesterabendbeschäftigung. Mittlerweile füllen die Glücksbringer  ein Regalbrett

 

Thursday, 25 December 2014

Silkes Novemberblatt richtig rum

Gerdi, Teilnehmerin an der Kalenderblattaktion, hat aufgepasst und ich habe einmal wieder Probleme mit dem richtigen gucken und Formen richtig erkennen gehabt. Das Novemberblatt gehört um 180° gedreht und sieht dann so aus:


 eine richtig schöne kalte Schneelandschaft


 
















Tuesday, 23 December 2014

Gelli plate prints alle zusammen

Um mir und auch Euch einen Gesamteindruck von allen Kalenderblättern zu geben habe ich eben eine Fotocollage erstellt.






So, ich werde mich jetzt auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Der Tannenbaum wird morgen vormittag aufgestellt und geschmückt. das passiert bei uns immer am 24. 12. Als ich noch kind war, war von dem Moment an das Wohnzimmer Sperrzone bis zur Bescherung. Damals in einer Zwei-Zimmerwohnung im 4. Stock ein für alle Beteiligten stressiges Unterfangen. Heute beteiligen sich am Schmücken des baumes, wer immer lust und Laune dazu hat.
Jetzt müssen noch einige Geschenke verpackt werden und die letzten Lebensmittel eingekauft werden und dann ja dann......
Ich wünsche Euch allen gesegnete Weihnachtstage!!!!


Monday, 22 December 2014

Gelli Plate Prints für den Kalender 2015


Ich hatte Euch hier schon von  dem Kalenderblattswap berichtet. Mittlerweile sind die Kalenderblätter für alle Monate des kommenden Jahres eingetrudelt.  Es sind wirklich bemerkenswerte Ergebnisse mit dem Gelatinedruckverfahren  erzielt worden. Ich bin ganz begeistert. Guckt einmal hier!! Was haltet Ihr davon?




















 

Friday, 19 December 2014

noch einmal zu dem geölten Papier


Noch einmal zu den Ölpapieren…. Ich erhielt einige Fragen von Euch dazu . Unter anderem, ob es sich wirklich um Papier handelt., welches wie Stoff weiter bearbeitet werden kann?
Das geölte Papier verbunden auf der Rückseite mit aufbügelbarem Gewebe ,Vlieseline G 710 ,kann man im weitesten Sinne zu den Fabric Paper rechnen und es kann bestickt  und benäht werden. Ich hatte im Module IV meines City & Guild Studium für mein Assessment eine bestickte Buchhülle aus geöltem Papier gearbeitet . Ihr könnt den Werdegang hier auf den Bildern pic 19-31 verfolgen. 



 

Textile Bilder


Ich möchte so peu à peu  ein bisschen über das technische Procedere und die Entstehung einiger meiner  textilen Bilder berichten. Entstanden sind sie im vergangenen Jahr als Teilnehmerin des Workshops Artquilt Online von Juliette Eckel. Ich hatte hier die Möglichkeit Themen gebunden zu arbeiten und viele meiner Arbeitsproben die im Rahmen des City & Guild Zertifikates entstanden waren mit einzubringen.

Meine Kreise zum Thema Formen
Als erstes machte ich mir Gedanken über mein Farbschema. Es sollten erdige Töne vorherrschen. Ich begann mit dem bemalen von verschiedenen Papieren: Transparentpapier, Butterbrotpapier , Backpapier . Das Papier wurde vor dem Bemalen zerknüllt ,zufällige  Linien erreichte ich auch indem ich eine Frottage über goben faserigen Holz mit Wachsmalstiften anlegte. Die bemalten Papiere scannte ich ein und hatte so genügend Material für die Entwurfsgestaltung mit Photoshop





Nach einigen  probieren gefiel mir dieser Entwurf als Arbeitsgrundlage

Ich hatte noch genügend geöltes Papier , das ich für einige Kreise verwenden wollte.

Technik:

Altes Zeitungspapier mit Wachsmalstiften jeweils ornamental , mit geometrischen Mustern und einfarbigen Flächen bemalen anschließend mit Resten von verdünntem Prokyon oder auch Wasserfarben, z.B. Koh-I-Nor, bemalen, trocknen lassen und dann unter Backpapier bügeln. Dieses Procedere 3-4x wiederholen. Danach wird das Zeitungspapier mit bemaltem Vliesofix( verdünnte nicht zu dunkle Farben s.o.) auf der schönen Fläche abgebügelt und auf der Rückseite mit dünnem aufbügelbaren Batist. Jetzt wird dasPapier so lange mit den Händen geknautscht bis es fast so weich wie Stoff ist.

3 Kreise arbeitete ich in Reverse appliqué aus verschiedenen Schichten bemalter Baumwolle, Gefilztem und geöltem Papier  und habe diese auf mit Prokyon MX bemalter Baumwolle appliziert .Ergänzt wird das Layout mit Hand –und Maschinenstickerei und gestickten Dorset Buttons 




 

 

Sunday, 14 December 2014

Meinen Kuschelquilt kann ich jetzt genießen

Ja, er, mein Kuschelquilt, ist schon seit ein paar Tagen fertig und wird von mir vor allem abends benutzt. Ich kann mich Dank seiner Größe so richtig schön darin einwickeln.

Hier habe ich den Quilt nur zum fotografieren auf das Gästebett in unseren Wintergarten drapiert. Die Farbkomposition ist die Richtige für die jetzt vorherschenden trüben, grauen Tage.

das binding habe ich weiß gewählt, damit die Randgestaltung mit Nanas Quilterei keine Konkurrenz bekommt. Ich bin glücklich über die gelungene Teamarbeit



Tuesday, 9 December 2014

Kindermoden für Weihnachtsmarkt



Während der vergangenen 3 Wochen war ich mit der Anfertigung einer kleinen Kinderklamottenkollektion beschäftigt. 













Ich hatte mich sehr kurzfristig entschlossen , zusammen mit meinem Mann an dem Kunsthandwerkermarkt auf SchlossClemenswerth in Sögel teilzunehmen. Alfried stellt dort schon im 4. Jahr in Folge seine gedrechselten Schreibwerkzeuge aus und ich sollte jetzt den textilen Part übernehmen. Schließlich nennt sich unser kleines Unternehmen 

www.drehmomentfischer.de ; Gebrauchs-und Dekorationsgegenstände in Holz, Ton und TEXTIL


Die Resonanz auf meine bunten Kinderklamotten war ausgesprochen positiv. Aber, wenn Frau sich auf das Nähen nur einer Größe beschränkt , können logischerweise nicht viele Anfragen bedient werden.  Aber weißt Ihr , wenn ich Klamotten nähe- so non stop-  drängt es mich, mal wieder Textilkunstmäßiges zu arbeiten und wenn ich Kleider nähe dann..... ach ja, ich bin wirklich wie ein schwankendes Rohr im Winde! Und ich habe festgestellt, ich mag mich nicht festlegen. Ich will tun, was mir gerade in den Sinn kommt. So hat mir die Schmiererei mit den Gelli Plate Spaß gemacht , siehe hier . Und ich habe festgestellt anhand der 12 Kalenderblätter mein Stil ist wild , bunt und chaotisch

Monday, 8 December 2014

Monoprints auf Gelli Plate für Kalenderblätter




Für den Monat Dezember hat Tabea in ihrer Adventspost aufgerufen, Monoprints auf Gelatineplatten zu drucken um daraus einen Kalender für das kommende Jahr herzustellen.
Bisher habe ich die Kalenderblätter für den Monat Januar, Februar und März von Eva, Susanne und Heidi bekommen. 12 Blätter April habe ich selbst gestaltet und die sind am 5. Dezember auf die Reise gegangen 












meine Monoprints mit Gelli Plate


Thursday, 20 November 2014

Post von Nana

Mein Kuschelquilttop ist heute mit der Post gekommen .

                                                         Fertig gequiltet von Nana.

Ich hatte ja schon hier gepostet, dass ich ein Top für meinen Kuschelquilt in Plön begonnen hatte. Nach endgültiger Fertigstellung war es für mich klar, dass ich gar nicht erst den Versuch unternehmen würde, dieses Top mit einem Polarfleece als Backing durch den relativ kleinen Durchlass meiner alten Pfaff zu würgen. Nana musste abhilfe schaffen . Und sie tat es ! Es war ein Auftrag mit einigen Stolperfallen, weil ich zu wenig Fleece gekauft hatte , so dass Nana die Rückseite flicken musste mit einem schönen farblich passenden Baumwollstreifen. Und dann die Quilterei mit einem großflächigen Muster, weil der Quilt ja weich fallen sollte und deswegen nicht eng gequiltet werden konnte. Das Procedere hat Nana hier und hier geschildert.

                                                        gemeinsame Bewunderung mit Gretel

                                          Ich bin total glücklich über die gelungene Teamarbeit
 .
An den kommenden Abenden heißt es Handarbeiten:  Fäden vernähen und Binding annähen. Ein Bild vom fertigen Quilt wird folgen.



Saturday, 1 November 2014

Aus dem Bauch heraus.....

Heute gibt es einmal nix mit Stoff. Ich habe gezeichnet,gedoodelt oder zentangelt und das ist dabei heraus gekommen. Als es -das Bild - fertig war habe ich laut lachen müssen. So komisch sollte es eigentlich nicht werden


Monday, 27 October 2014

erste Versuche mit der neuen Stickmaschine ---- Eulenjacke für Florian


Bekanntermaßen bin ich seit einiger Zeit glückliche Besitzerin einer Stickmaschine. Ich nähe ja mit Begeisterung Kinderklamotten und finde es lustig diese auch mit den gewünschten Stickmotiven zu verschönen. Nach anfänglichen Erwartungsängsten sind die Maschine und ich ein funktionierendes Team geworden.

 Und hier ist die Herbstjacke für Florian. Das Schnittmuster stammt von Schnabelinas Welt . Das E-book ist wirklich große Klasse . Ich habe schon einige Jacken und Pullis nach diesen ausführlichen Anleitungen genäht. Den Polarfleece und der Baumwolljersey stammt vom Stoffmarkt .














Friday, 17 October 2014

Jetzt kann der Sektkorken knallen....

.... das ist immer dann der Fall, wenn ich einen Quilt fertig gestellt habe. Ein Ereignis, das ja nun nicht so oft vorkommt. Ich freue mich, dass der Baumkreis schön plan und ohne Wellen hängt, trotz der intensiven Stickerei und Quilterei. Das spannen des angefeuchteten Stücks auf meiner Pinnwand über nacht hat viel gebracht. Zum Abschluß habe ich noch einen diskreten Rahmen aus handgesponnener Wolle von Anne aufgecoucht. Damit habe ich eine Wiederholung zu dem Garn, mit dem ich den Wurzelbereich gestaltete .

Now you can pop the champagne corks .... 
... This is always the case when I finished a quilt. An event that is now not so often. I am pleased that the tree circle hangs beautifully flat and without waves, despite the intense embroidery and quilting. The tension of the said wetted piece on my design wall  overnight was a good thing.. Finally, I've embroidered a discrete frame from handspun wool by Anne. So I havea repeat to the yarn with which I created the root zone.



Detail des unteren Bereiches

Detail aus dem oberen Bereich

komplett

Sunday, 12 October 2014

Er ist fast fertig......



..... der Baumkreis für meinen Mann. Die Hauptarbeiten sind getan. Es fehlt noch das Binding und der Tunnel. dann kann der kleine Quillt meinen Mann auf die Kunsthandwerkermärkte begleiten und seine Holzhütte auf hübschen. Wie schon berichtet habe ich den Entwurf mit Photoshop getätigt und dieser wurde dann von Laura Kemshalls fingerprint
auf Stoff gedruckt. 

The tree circle ..... for my husband. The main work is done. It still lacks the binding and the tunnel. then the small quilt may accompany my husband at the craft markets and will make his  wooden hut more pretty. As previously reported, I have made ​​the design with Photoshop and then it  was printed on cotton by Laura Kemshalls fingerprint 


 Jetzt wird der Quilt erst einmal über nacht gespannt und kann er fertig gestellt werden. 
Und mein Top vom Pönwochenende mußte noch einmal ein "bißchen" aufgetrennt werden. das Kommt, wenn Frau übernächtigt unbedingt fertig werden will. Die Fehler sind dann vorprogrammiert.