Sunday, 1 February 2015

Das Kissen aus der Tonne


Ich habe das verhunzte Herz doch nicht in der Tonne gelassen. Die Nachbarstochter, 17  jährig, frisch verliebt, hat meine Frust geprägte Unterhaltung mit ihrer Mama mitbekommen und war neugierig , die Arbeit zu sehen . Und sie fand  das Herz so schön und fragte mich, ob ich es nicht fertig arbeiten könnte.  Sie ist mit ihrem Freund jetzt 4 (!!!) Wochen zusammen und möchte ihm ein Herz schenken. Da konnte ich nicht widerstehen und habe mich daran erinnert, als ich mich mit 15 zum ersten Mal verliebt hatte . So haben wir zusammen den Stoff für den Kissenrand ausgesucht und ich habe genäht und den Hintergrund des Motives  ganz dicht mit dem Granitstich gequiltet.

 I didn't leave  the botched heart in the bin. The neighbor's daughter, 17 years old, just fallen in love,heard  my frustration embossed conversation with her mom and she was curious to see the free motion quilted heart. And she  liked it so much heart and asked me if I could not finish it sewing . She is together with her boyfriend now 4 (!!!) weeks and wants to give him a heart. So  I could not resist and had remembered myself   of that time when I fell in love for the first time at age 15. And than together we looked after a fabric for the border of a pillow and i sewed a cushion for her boyfriend and I quilted the background of the motive very tightly with the granit stitch


So sieht das Kissen fertig aus. Meine Nachbarstochter ist glücklich damit abgezogen und ich bin happy, dass eine Arbeit weniger in der Mülltonne gelandet ist.
This is the finished pillow. My neighbors daughter is happy with it and I am lucky that one piece less had to find the way into the b
dieser post geht an den diesjährigen free motion quilt challenge und an creadienstag



3 comments:

Eva said...

Hallo Maren,
das ist doch richtig klasse!!!! Es ist ein schönes Kissen geworden.
LG Eva

Bente-I like to QuiltBlog said...

Hallo Maren,
ich habe gerade dein Herz bei Nana entdeckt.
Ich finde es schön und sehr gut, dass die Tochter deiner Nachbarn es gerettet hat, denn das ist eindeutig viel zu schade für die Rundablage!
Meines ist auch kein Meisterwerk, aber für den ersten Monat ist es okay.
Ich bin gespannt, was da kommt.
LG
Bente

Selbermacherin said...

Was für eine wunderschöne Geschichte!
So wurde aus dem hässlichen Entlein (das meintest du) doch noch ein Schwan (Herzensgeschenk für den Schatz)
Susanne