Monday, 28 November 2016

Splash of Color--- derzeitiger Stand



Das Mittelteil meines Splash of Color habe ich fertig in Free Motion Technik gequiltet. Ich habe mich bemüht keine Konkurrenz zwischen gequilteten Hintergrund und der Applikationsstickerei entstehen zu lassen. Ich bin mit dem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden. Das stundenlange doodeln mit Bleistift und Papier hat mir sehr geholfen. das erste Bild zeigt den derzeitigen Stand auf meiner Designwand mit den fertig genähten Blöcken , die jetzt zu Sectionen montiert werden müssen um dann gequiltet zu werden in der Medaillon Technik. Diese habe ich durch den online workshop" Quilting a Big Project on a Small Machine" von Anne Petersen gelernt






das fertig gequiltete Mittelteil

Die Eckblöcke des Inneren Randes erhalten eine Stickerei aus der Serie "Hearts" von Sarah Vedeler


Stickerei mit gequilteten Hintergrund


Applikationsstickerei mit gequilteten Hintergrund








Sunday, 20 November 2016

Löcher im Quilt.... gestopft

Ich liebe meinen jüngsten Hund Louis

Louis, verbotener Weise auf meinem Bett mit meinem Quilt

und ich hasse ihn und könnte ihn würgen, wenn er etwas zerstört hat. Wie letztens , als er meinem allerersten Quilt, der zugegebener Maßen schon sehr in die Jahre gekommen ist, den Rest gegeben hat.





Ich war so stinksauer und wütend, dass ich ihn eigentlich in die Tonne befördern wollte. Nur das Protestgeschrei von meinem Männe hielt mich davon ab. Also erst einmal eine Nacht darüber schlafen. Dann fiel mir Einiges zu der Entstehung meines allerersten Stückes ein. Ich hatte seinerzeit eines meiner ersten Quiltbücher erworben "Patchwork and Quilting Book Nr.2" von Kaffe Fassett und fand den Quilt" Dark Over Under" einfach klasse. Ich besuchte, bewaffnet mit dem Buch, die Kreativmesse 2000 in Wiesbaden und fand auf dem Stand von Andreas Wolff, Quilthouse Hamburg, fast die komplette Fassettkollektion mit den Streifenstoffen. Ich zeigte Andreas die Anleitung mit den Stoffangaben und fragte ihn, ob er mir die besagten Stoffe bis zu meiner Heimfahrt gegen 17:00 zuschneiden könne. Er hat's getan, trotz Messetrubel! ----- Das sind die Erinnerungen, die mir beim Anblick der Löcher und den herumfliegenden angenagten Fetzen Vlies durch den Kopf gingen. Der Quilt wanderte nicht in die Tonne und ich habe ihn mit Hilfe meiner Hexagonsammlung gestopft und jetzt sieht er so aus





Tuesday, 18 October 2016

Splash of color : Nur Stitching In The Ditch oder Free Motion Quilting des Hintergrundes von den Blöcken mit Stickereiapplikationen


ich habe jetzt alle Blöcke meines Quilts Splash of Color gestickt und die Blöcke des Mittelteils zusammen genäht , gesandwischt , um die bestickten Applikationsmotive mit einem monofilen Faden von madeira gequiltet; das Gleiche auch im Schatten der Blocknähte Ich bin nun am Überlegen ob ich den Hintergrund zusätzlich quilten soll oder so belassen kann. Der fertige Quilt soll eine Überwurfdecke für meine Couch im Wohnzimmer werden und wird in Sectionen gequiltet und dann zusammengefügt.


Entwurf mit EQ7, bis auf den Mittelblock und den Rand erhalten alle Blöcke ein besticktes Applimotiv


 Den Rand um das Mittelteil und die dazugehörigen Eckblöcke werde ich , wie bereits den mittleren Block free motion quilten

Hintergrund des gesandwichtes Mittelteils

 Für den Hintergrund habe ich alle gefärbten Stoffreste verwendet.

Vordergrund des gesandwichten Mittelteils

 Eine Frage an alle  Quilterinnen, wie würdet ihr die Fertigstellung dieses Quilts mit den Stickereiapplikationen handhaben ? Den Hintergrund der Appliblöcke Free Motion Quilten oder nur Stitching In The Ditch?





Friday, 30 September 2016

Taufkleid für die Enkeltochter

Am 2. Oktoberwochenende wird meine Enkeltochter getauft. Es handelt sich um eine traditionelle katholische Taufe, mit Schwiegertochter zusammen haben wir uns für  ein Schnittmuster von Burda Style entschieden. Der Stoff mit den kleinen Streublümchen ist von Westfalenstoff und den fand ich bei Minnati in Schortens ebenso den Baumwollvoile für den Überrock. Das Falten und nähen der Stoffblume lernte ich hier.


Sunday, 11 September 2016

Quilten " InThe Hoop"

Ich habe heute den letzten Stich am Geburtstagsgeschenk für meine Schwester getan. Es ist , wie so oft , mal wieder zu spät fertig geworden. Ich verwendete naturfarbenes und gebleichtes Leinen für einen Tischläufer, den ich mit meiner Stickmaschine in der Technik "Quilting in The Hoop" nach einer Applikationsstickdatei von Sweat Pea Design gearbeitet habe.





Unter Verwendung der gleichen Datei : Aus der "Stickprobe" , die mir so gut gefiel, ist ein Kissen entstanden. Diese Stickdatei verhilft billigsten Nessel vom schwedischen Möbelhaus mit den Resten aus einer vergessenen Stofftüte meiner Schwester zu einem edlen Outfit.




Die Rückseite ist ein Übungsstück FMQ


Friday, 15 July 2016

in Anlehnung an das Layout von Shoreline entstand Alfrieds Geburtstagsquilt

Die roten Stoffe mit dem Vintagemuster sah mein Mann in dem Laden von  Den Haan & Wagenmakers. Die Verkäuferin sortierte die verschieden rotgemuster Stoffe zu Fatquarter. " Oh , was für eine schön Farbkomposition !" entfuhr es ihm , für mich völlig überraschend. Denn sein Interesse an Stoffen ist eigentlich gleich null. Aber Recht hatte er . Die Fatquarter sahen einfach toll aus. Ich hatte sofort die Idee: daraus wird der Kuschelquilt zum 70zigsten. Der dunkelblaue Hintergrundstoff ist mit Procion MX selbst gefärbtes Baumwollsatin. Das passende Layout fand ich unter den freien Mustern bei Tula Pink

Saturday, 4 June 2016

mein King Size Quilt -- er liegt fertig gequiltet von Birgit Schüller

Ich berichtete bereits hier von meinem Monstrumquilt, den ich eigentlich auf meiner Brother 1500S selber quilten wollte. Bei dem Vorsatz war es geblieben. Es fehlte mir ein genügend großer Tisch zum Sandwichen und eine ausreichende Arbeitsfläche hinter und links der Nähmaschine. Meines Erachtens eine Grundvoraussetzung, um die Stoffmenge eines Quilts von 280cmx280cm bewältigen zu können. In der  Longarmquilterin Birgit Schüller fand ich Gott sei Dank eine kompetente Hilfe. Sie hat ihren Job ausgezeichnet gemacht. Es ist für mich eine Riesenfreude , den Quilt jetzt fertig liegen zu sehen.






Detail




noch eine Detailaufnahme






Friday, 22 April 2016

Splash of Color Maschinensticken für Part 3 von 6 ist getan




Ein weiterer Schritt der Maschinenstickerei meines Projektes "Splash of Color "ist bewältigt. Die Stickarbeit braucht doch sehr viel Zeit. Vor allen Dingen die Vorbereitung für das genaue Platzieren der Applikationsformen. Der Applistoff muß mit Sprühstärke stabilisiert werden und die Umrisse des Applimotives werden mit der Stickmaschine in einem Arbeitsschritt ohne Faden auf den mit Heat N Bond hinterbügelten Stoff perforiert.

Ober und Unterfadensensor muß ausgeschaltet sein, sonst meckert die Maschine, wenn kein Faden eingefädelt ist


mit Heat N Bond hinterbügelterApplistoff  wird mit Tesakrepp zum perforieren der Motivkonturen im Rahmen fixiert

jetzt können die Formen ausgeschnitten werden und zum weiteren besticken auf den hintergrundstoff gebügelt werden

Tuesday, 19 April 2016

Maschinensticken und Free Motion Quilting

Ich hatte mich in dies "gedoodelte" Applistickerei verguckt und aus der  Probestickerei ist dieses Kuschelkissen für das Kinderimmer von Florian und dem Aprlibaby, dass immer noch auf sich warten lässt, geworden.Für die  Rückseite habe ich einen Rest Kuschelvlies verwendet.


Thursday, 14 April 2016

Free Motion Quilten nach Zwangspause

Gestern habe ich mich wieder beim FMQ austoben können. Mein Brother Schnellnäher PQ1500s kam endlich aus der Werkstatt zurück. Das Applimotiv ist ein von Sarah Vedeler digitalisiertes Motiv und den Hintergrund habe ich gequiltet---- nach wochenlanger Pause. Beim Spulen hatte ich nicht aufgepasst, so dass ein Drittel einer Polyesthergarnrolle aus dem Gehäuse heraus gepuhlt werden mußte. Das hatte sich um Die Welle des Handrads gewickelt und war durch die Hitze mit dem verschmolzen und musste so ersetzt werden. Also----- beim Spulen aufpassen und nicht gleich mit hoher Geschwindigkeit die Maschine hetzen.






Das ist das Garnknäuel aus dem Gehäuse meiner Nähmaschine 

Monday, 11 April 2016

Färbetag



Wenn Frau zuviel Farbe ansetzt, weil sie sich verrechnet hat und ihr ein Denkfehler, was gar nicht so selten ist,passiert muss weiter gefärbt werden.
 
der Eimer mit der Farbflotte und den 4qm Stoff fehlt auf dem Bild 

 Das Ergebnis meines Färbetages. Ich bin überrascht und sehr zufrieden.
 
Blau und violett für Jahre (!) ausreichend
 Erfreulich , dass der passende Hintergrundstoff für die Fertigstellung meines Millefioris dabei abfiel . Mehr zufällig----
 
passt doch, oder??

 eigentlich war der 2m Baumwollsatin für einen Streifenquilt vorgesehen. Aber diese Farbe passt so gar nicht zu den ausgesuchten Rottönen.
 
 

Friday, 8 April 2016

Aprilbabys Erstlingsausstattung, Floriansfrühjahrsgarderobe, Jeansrecycling für Schwiegertochter, mein Millefiori

In meinem Nähzimmer herrscht Chaos. Die Ankunft des Aprilbabys steht vor der Tür und hierfür habe ich non stop genäht. Und Florian ist tüchtig gewachsen und brauchte neue Klamotten. Abends habe ich mich mit meiner Handnäharbeit entspannt. Der Millefiori wächst so langsam und ich habe Probleme den Fortschritt zu fotografieren. Meine Designwand reicht dafür schon lange nicht mehr. Sieben Rosetten sind bisher zusammengenäht.











rosa-rot für's Aprilbaby




Outdoorkleidung für den Enkelsohn




Jeansrecycling für die Schwiegertochter


Stick-und Nähmaschinen sind gut ausgelastet




Blick auf die Designwand mit Works in Progress

Saturday, 5 March 2016

Splash of color ...Zwischenstand

Die Blöcke für das Mittelteil meines Projekts Splash of Color sind gestickt . Ich bin sehr angetan, wie toll die Applikationsstickerei mit den selbstgefärbten Stoffen harmoniert.
So sieht meine Designwand derzeit aus:

Ich muss mit diesem Projekt erst einmal eine Pause einlegen und mich den Näharbeiten für das Aprilbaby Fischer widmen. Ich werde zum 2. Mal Oma!! Und hier ist der Babyquilt. Es handelt sich um Applikationsstickereien mit einem digitalisierten Quiltmuster als Hintergrund. Die Montage der Blöcke erfolgte in der Quilt as You Go Technik . Die Zwischenstreifen und den Rand hatte ich zum Schluß gequiltet.

Und jetzt geht es an's Klamotten nähen . Dieses Mal ROSA :-))


Wednesday, 17 February 2016

Splash of color und Stoffe färben

Nach vielem Try and Error habe ich heute meinen ersten großen Block mit Applikationsstickereien fertig gestellt. Der Block misst 15,5x15,5" und ist somit zu groß für den größten Stickrahmen meiner Stickmaschine. Im Rahmen des Workshops zu dem Projekt "Splash of Color" initiiert von Sarah Veddeler wird das know how des "Multihooping" vermittelt. Und wie so oft, beim eresten Mal, stellt Fischerin sich reichlich begriffstutzig an. Den Stoff für dieses projekt habe ich gefärbt und mit dem Ergebnis bin ich zufrieden; wenigstens ebbes.






Von diesem Motiv folgen noch 3 weitere.




das ist eine Fotocollage von den mit ProcionMX gefärbten Stoffen, ehemals alte weiße Tischdecken aus der jahrzehntelang zurückliegenden Haushaltsauflösung meiner verstorbenen Schwiegermutter




                                                                  Auf der Wäscheleine

Wednesday, 10 February 2016

Millefiori - Stand Februar 2016

Zwischenzeitlich hatte ich Rosette Nr.5 an die bereits Vorhandenen angenäht. Und so sieht der Zwischenstand aus


Ich habe mir  ein Konzept hinsichtlich der zukünftigen Nutzung der täglich zu nähenden Blöcke vom Challenge 365 überlegt. Ich werde sie für einen Gypsy Wife Quilt nähen.Die Blockmuster werde ich als Anregung für Meinen Gypsy nutzen . Das Layout habe ich mit EQ7 so gezeichnet, dass ich die Endverarbeitung in der Quilt as you go Technik gestalten kann. Der Gypsy Quilt ist als Scrapquilt gedacht und ich habe vor meine Uraltstoffreste hierfür zu nutzen.

So sieht mein Entwurf aus. und nachdem werde ich beim Nähen der kommenden Blöcke orientieren.Welche von den bisher Vorhandenen ich nutzen werde, wird sich später weisen.




Wednesday, 27 January 2016

Splash of color, Millefiori und eine neue Tagesdecke

Es kommen zunächst einmal Bilder von meinen Projekten mit denen ich mich derzeit beschäftige.

Die Rosette Nr. 6 habe ich fertig genäht. Ich bin glücklich wie harmonisch die farben wirken. Hoffentlich hält das glückliche gefühl auch noch an, wenn sie mit den bereits Vorhandenen verbunden sein wird. Die Stoffe sind ein Mix aus Tula Pink und kaffe Fassett

Block A des Splash of Colors. Es handelt sich um eine Stickaplikations-und Quiltarbeit. Die Stickdateien stammen von Sarah Veddeler . Sie hat auch das Quiltlayout für die Verwendung der Applikationstickerei entworfen. Ich werde für mein Projekt ausschließlich mit Procion MX selbst gefärbten Baumwollsatin verwenden und das Layout mit EQ7 passend für meine Bedürfnisse selbst entwerfen.

Das ist der Anfang des Quilts für meinen Ehemann. Quilt As You Go und austoben mit FreeMotion Quilting .



Monday, 11 January 2016

challenge 365

Eine meiner Herausforderungen für 2016 : jeden Tag einen Block - siehe 365 Challenge. die ersten Blöcke sind genäht , nur dunkle und nur Scraps !

Monday, 4 January 2016

Millefiori Rosette 4 fertig



Ja mit der 4. Rosette meines Millefiori hatte ich so meine Probleme. Die zuerst Genähte war in den Farben eigentlich ganz toll, nur leider harmonierte sie so gar nicht zu den bereits Vorhandenen. Auch meine Layoutspielereien mir Hilfe von Phoroshop konnten mich nicht so recht überzeugen. Meine Tochter war von dem Teil begeistert und meinte, dass gäbe das passende große rund Kissen für ihren Wohnwagen und zog glücklich nach den Festtagen damit nach Hause ab.
Und so sieht das Projekt jetzt aus, nachdem ich Rosette 4 noch einmal genäht hatte.










die ist jetzt bei meiner Tochter



Layoutspielerei Variante1


Variante 2 ,wie Frau es auch dreht es passt nicht- finde ich