Thursday, 27 April 2017

Knitterkleid ungeknittert

Ich wollte es einmal probieren, das reizvolle Kleid von Crafteln nicht, wie vorgeschlagen, aus Webware zu nähen , sondern aus Jersey und nicht, wie in der Anleitung angegeben, im schrägen Fadenverlauf zuschneiden, sondern etwas Stoff sparender im Geraden. Und es klappte. Den dunkel gemusterten Stoff fand ich anfangs--- naja--- . Den habe ich offenbar bei sehr trüber Witterung und deswegen trüber Stimmung im Winter gekauft. Eigentlich stehen mir kräftige helle farbkontraste besser. Aber je länger das Kleid währen der Nähpausen auf der Schneiderpuppe hing.... es stellte sich ein gewisser Gewöhnungseffekt betreffs der Farben ein. Der Stoff ist ein etwas festerer Jersey und das Muster wirkt geprägt, fast ein bißchen wie Ausbrennerware. Er fällt sehr schön . Die Näherei des Kleides hat mir keine größeren Probleme bereitet und die Passform ist okay. Sie wäre besser , wenn ich schon beim Schnittmuster den Abnäher für meine Figur 2cm nach oben versetzt hätte. Beim nächsten mal!! Es wartet noch ein leichte Viscose auf Verarbeitung, und die kann ich im schrägen Fadenlauf zuschneiden, da ich genügend davon habe. verlinkt mit rums




von der Seite


Rückseite


Wednesday, 26 April 2017

fruBlomgrens Stickdatei Applique Designs - Kreise - Doodle Kunst rettete meine Tunika

 ich mußte die Folgen einer Mäuseinvasion in unserer Waschküche beheben . Meine Tunika, die ich nach einem Schnittmuster von Ottobre genäht hatte, zeigte am Hinterteil nicht zu übersehende Bißspuren-- viele, viele kleine Löcher. Ich nutzte die Stickapplikationen von fruBlomgren , um den Schaden zu beheben und schuf ein Hingucker, auf den ich schon mehrfach angesprochen wurde.
Verlinkt mit memademittwoch 



die zu flickende Tunika








das stickmotiv






geflickte Tunikarückseite


















Tuesday, 18 April 2017

eine Schneiderpuppe auf Figur gebracht und Klamotten für mich genäht


Ich habe mich heute mit etwas beschäftigt , was ich schon des längeren vor mich her schob: Ich habe meine Schneiderpuppe mit meinen Rundungen versehen. Ich nehme alle figurspezifischen Änderungen zuerst an der Schneiderpuppe vor und kontrolliere danach per Anprobe. Dieses Procedere gestaltete sich immer aufwendiger da meine Rundungen in der Vergangenheit immer runder geworden sind.Meine Schneiderpuppe kann ich bis GR.48 anpassen , aber die Rundungen nicht. Ich habe meinen passenden Body mit Füllwatte ausgestopft entsprechend dieses Videotutoriels : Re-Size and Re-Fit Your Dress Form " https://www.youtube.com/watch?v=7sLYGdd8bvw&t=298s
und hier sind meineinzwischen genähten Klamotten
Verlinkt mit  http://memademittwoch.blogspot.de/

nicht schön aber es erfüllt den Zweck







das Schnittmuster ist von hier




uraltes Burdaschnittmuster , das ichvon Gr. 46  auf Gr.48 gradiert habe


Schnittmuster 402 aus einer alten Burda Plus F/S 206 mit einem geänderten Kragen
Schnittmuster von hier mit einem Kragen von Vogue Nr.8793

Blazer aus einer alten Burda Plus
Poncho Jape von hier


die Quilterei habe ich nicht ruhen lassen . Dazu mehr demnächst. Jetzt ruft der haushalt und meine Hunde